• Home
  • Schlagwort: Schönheitsinjektionen

Schönheitsinjektionen – Aufspritzen und Wegspritzen

Injektionen setzt man in der ästhetischen Medizin zum Vergrößern verschiedener Körperteile ein und auch zum Glätten eingesunkener und faltiger Hautbereiche. Das Spritzen von bestimmten Wirkstoffen kann Fett auflösen.

Das Unterspritzen von Falten nennt man im Volksmund „Falten wegspritzen“. „Fett wegspritzen“ nennt man die Injektionslipolyse. Die Vergrößerung mittels Injektion nennt man „Aufspritzen“.

Die Kosten hierfür unterscheiden sich deutlich.

a.) Vergrößern und Auffüllen durch Injektionen

Die Vergrößerung von einigen Körperteilen per Injektion kann mit Hilfe körperfremder Substanzen wie Hyaluronsäure und mit Eigenfett erfolgen.

Welche Gebiete behandelt man?

Grundsätzlich können beinahe alle Vergrößerungen, die mit Implantaten erfolgen, auch per Injektion von Fillern durchgeführt werden. Allerdings gibt es hier große Unterschiede bei den Kosten, und auch bei der Haltbarkeit der Ergebnisse. Ein großer Vorteil beim Einsatz von Eigenfett sind die sehr geringen Risiken.

Unterspritzung der Falten

Beim Unterspritzen von vorhandenen Falten bringt der Arzt Filler in das betreffende Gebiet ein. Dies geschieht, um den Bereich im Gesicht zu entspannen oder um mehr Fülle zu erzeugen. Die Wirkung von abbaubaren Substanzen ist jedoch zeitlich begrenzt, und muss deshalb wiederholt werden.

Materialien, die verwendet werden?

Beliebt sind für eine Faltenunterspritzung abbaubare Substanzen, da Patient hierbei kaum ein Risiko eingehen. Für die Mimikfalten in der Gesichtshälfte oben verwendet man gerne Botox, für die Faltenunterspritzung im Gesichtsbereich unten, wie den Nasobialfalten oder im Kinnbereich, wird Hyaluronsäure gerne eingesetzt.

Fettweg-Spritzen

Bei der Injektionslipolyse verabreicht man dem Patienten den Wirkstoff Phosphatidylcholin (PHC). Deses Präparat wird mit Hilfe von feinen Nadeln in das Fettgewebe gespritzt. Der Fettabbau wird dort angeregt. Das Fett verflüssigt sich und wird vom Körper dann abgebaut. Die Injektionslipolyse ist ein Fett-Weg-Verfahren ohne Operation. Die Fettwegspritze ermöglicht die Auflösung von kleinen Fettdepots. Fettzellen platzen hierdurch und das dabei freiwerdende Fett baut der Körper peu a peu ab. Die Fettwegspritze muss man selbst bezahlen.
Fazit: Mit Schönheitsinjektionen umgeht man Schönheitsoperationen, allerdings muss man diese Injektionen alle selbst bezahlen, Krankenkassen übernehmen diese Kosten nicht.